Im Theaterhaus Rudi: The Importance of Being Earnest

Aufführungsbericht: Die Laienspieltruppe „Eclectic Theatre“ bringt Oscar Wildes Komödie in englischer Originalsprache auf die Bühne. Die Dialoge sind rasant, Wildes Sprache geschliffen schön. Oscar Wilde selbst hielt „The Importance of Being Earnest“ für sein bestes Drama. Wer im Englischen nicht topfit ist, setzt sich besser so, dass er die Übertitel mitlesen kann.

3-5

Langeweile im feinen Zwirn: Christoph Kunckel als Algernon (Algy). © Eclectic Theatre

England um 1900. Die saturierte Oberschicht langweilt sich gegenseitig. So ist der Londoner Algernon Moncrieff ganz froh, dass vor seiner Tante Augusta (herrlich streng: Luise Walter) und seiner Nichte Gwendolen noch ein alter Freund ins Haus geschneit kommt. Weiterlesen