“Die schönen Tage von Aranjuez” (2016)

© Alfama Films

© Alfama Films

Filmkritik: Nach dem letzten 3D-Film von Wim Wenders (*1945) – “Everything will be fine” (2015) – waren die Zuschauer sehr gespannt, wie der nächste Film aussehen wird. Nach dem Theaterstück seines Freundes Peter Handtke (*1942) schuf Wenders den Film “Die schönen Tage von Aranjuez” (OT: “Les beaux jours d’Aranjuez”, Frankreich/Deutschland/Portugal, 2016). Dieser verwendet die 3D-Technik ebenfalls entgegen der üblichen Mainstreamausrichtung, kann aber darüber hinaus mit wenig aufwarten.

Weiterlesen