“Lady Bird” (2017)

© Universal Pictures Germany

Filmkritik: Die alljährliche Verleihung der Oscars bieten ein meist erwartetes Panoptikum aus Dramen und Historienfilmen. Dagegen fallen Indie-Produktionen, wie der herzerwärmende “Call Me by Your Name” bei den diesjährigen 90. Oscars auf. Gleich eine weitere Coming-of-Age-Geschichte wurde in diesem Jahr mit fünf Oscar-Nominierungen bedacht: “Lady Bird” (OT:, “Lady Bird”, USA, 2017). Auch wenn der Film der Regisseurin Greta Gerwig leer ausging, verschafften diese Ehrungen Aufmerksamkeit, mit dem er bestimmt ein größeres Publikum erreichen konnte, um dieses dann mit seiner unaufgeregten Geschichte zu überzeugen. Weiterlesen

“Jahrhundertfrauen” (2016)

© Splendid

Filmkritik: Sieben Jahre sind bereits seit dem großartigen Film “Beginners” (2010) vergangen, bis der amerikanischen Regisseur Mike Mills seinen nächsten Film realisierte. Sein dritter Langfilm “Jahrhundertfrauen” (OT: “20th Century Women”, USA, 2016) kann auf voller Linie überzeugen und hätte den Oscar für das beste Originaldrehbuch, für den er nominiert war, vollends verdient. Weiterlesen