„Klugscheißer Deluxe“ von Thorsten Steffens (2020)

272 Seiten / Piper Humorvoll / 10 €

© Piper Verlag, Thorsten Steffens

Buchkritik: Der deutsche Autor Thorsten Steffens stellte uns in seinem ersten Buch „Klugscheißer Royale“ Timo vor und wie schwer er es hat, ein Leben als Besserwisser zu führen. In dem fortführenden Buch „Klugscheißer Deluxe“ führt es den Protagonisten an die Universität – ein Ort hoffentlich voller Gleichgesinnter.

Weiterlesen

„Booksmart“ (2019)

Filmkritik: Der amerikanische Spielfilm „Booksmart“ (OT: „Booksmart“, USA, 2019) ist in seinem Kern ein klassischer Highschool-Party-Film, doch die Regisseurin Olivia Wilde setzt in ihrem Debüt nicht nur klugerweise zwei junge Frauen in das Zentrum des Geschehens, sondern schuf auch noch Tiefe mit viel Humor gepaart in einem eigentlich typischen flachen Unterhaltungsgenre. 

Weiterlesen

“How to Party with Mom” (2018)

Filmkritik: Bald wird man Melissa McCarthy und ihr komödiantisches Talent in “Happytime Murders” wiedersehen. Seit ihren Anfängen als Serienfigur Sookie in “Gilmore Girls” (2000-2007) hat sich die Schauspielerin zu einem beliebten Comedy-Star entwickelt. Gute Beispiele dafür sind “Spy: Susan Cooper Undercover” (2015) und “Ghostbusters” (2016). Mit ihrem Ehemann und Schauspielerkollegen Ben Falcone, welcher sich als Regisseur auf Komödien mit ihr spezialisiert hat, sind weniger überzeugende Komödien wie “Tammy – Voll abgefahren” (2014) und “The Boss” (2016) entstanden. Mit “How to Party with Mom” (OT: “Life of the Party”, USA, 2018) kam nun einer neuer Falcone-McCarthy-Film in die Kinos, der aber durch eine unerwartete Ausgestaltung des Hauptcharakters und mit skurrilen Nebenfiguren mehr Spaß macht als erwartet. Weiterlesen