Zehn Fragen an Andrei Konchalovsky

Gareth Cattermole

Interview: Im Gespräch mit dem russischen Dokumentarfilmer Andrei Konchalovsky konnten wir mehr über seine Dokumentation „Homo Sperans“ erfahren, welche auf dem 30. Filmfestival Cottbus 2020 in der Reihe ‚Russkiy Den‘ lief, wie er sein Material zusammengestellt hat, wie aus 20 Fragen dieser Film resultierte und was er denkt, was den russischen Charakter ausmacht.

Weiterlesen

„Homo Sperans“ (2020)

Filmkritik: Der russische Regisseur Andrei Konchalvosky erzählt mit seiner Dokumentation „Homo Sperans“ (OT: „Человек неунывающий“ („Chelovek neunyvajushchij“), Russland, 2020), gesehen im Programm ‚Russkiy Den‘ auf dem 30. Filmfestival Cottbus, von der russischen Seele und dem Land indem er den Bewohnern ein paar Fragen stellt.

Weiterlesen

Streaming-Tipp „ Brave Little Army“

Streaming-Tipp: Den kanadischen Kurzfilm „Brave Little Army“ von Michelle D’Alessandro Hatt  (damals gesehen auf dem 31. Filmfest Dresden) gibt es jetzt für schmales Geld online zu sehen. 

Über den Link könnt ihr die starke Coming-of-Age-Geschichte in Englisch für 1,96 € (3 Kanadische Dollar) sehen:

Brave Little Army (in englisch)

geschrieben von Doreen Matthei

„Hot Dog“ (2019)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2019

Filmkritik: Der deutsche Kurzfilm „Hot Dog“ der beiden Regisseurinnen Alma Buddecke und Marlene Valin, der auf dem 41. Filmfestival Max Ophüls Preis seine Weltpremiere feierte und danach auf über 50 Festivals (u.a. beim Sundance und dem 31. Filmfest Dresden) zu sehen war, lässt eine junge Frau offen über ihre Sexualität reden.

Weiterlesen

Streaming-Tipp „The Painting“

Streaming-Tipp: Für nur kurze Zeit anlässlich der Präsentation von Jonathan Browns neuem Buch „Not Only Velázquez“ gibt es ab heute Abend für zwei Tage die Möglichkeit den Film „The Painting“ (OT: „El cuadro“) von Andrés Sanz Vicente zu sehen. Wer also mehr über das Gemälde ‘Las Meninas’ von Diego Velazquez (1656) und all seine Mysterien erfahren möchte, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen: 

geschrieben von Doreen Matthei

„Woher kommt die Liebe?“ von Daniela Kulot (2017)

32 Seiten / ab 3 Jahren / Gerstenberg Verlag / 12,95 €

Gerstenberg Verlag

Buchkritik: Wie erklärt man Kindern nicht greifbare, abstrakte Begriffe und Themen – dieser Frage geht die deutsche Autorin Daniela Kulot in ihrem Kinderbuch „Woher kommt die Liebe“ nach und findet eine schöne Antwort auf diese spannende Frage.

Weiterlesen

„Muedra“ (2019)

Kurzfilm / Spanien / Animation / 2019

Filmkritik: Der spanische Stop-Motion-Film „Muedra“ von Cesar Díaz Meléndez, gesehen auf dem ‚Open Air‘ des 32. Filmfest Dresden, begeisterte nicht nur mit seiner handwerklichen Umsetzung, sondern auch mit der spannenden Geschichte von der Evolution eines neuen Wesens.

Weiterlesen

Zehn Fragen an Andrés Sanz Vicente

Interview: Im Gespräch mit dem spanischen Filmemacher Andrés Sanz Vicente konnten wir mehr über seine Kunst-Dokumentation „The Painting“ erfahren, die auf dem 63. DOK Leipzig ihre Deutschlandpremiere feierte, erfahren. So auch warum ihn das Gemälde ‚Las Meninas‘ von Diego Velazquez so fesselt, wie es war es mit einem frischen Blick wieder zu entdecken und warum er sich dafür entschied die Doku als Detektivgeschichte aufzubauen. 

The original english language interview is also available.

Weiterlesen