Zehn Fragen an Lana Lin

Interview: Im Gespräch mit der Filmemacherin und Künstlerin Lana Lin konnten wir mehr über ihre poetischen Dokumentarfilm „The Cancer Journals Revisited“, gesehen online auf den 31. Lesbisch Schwulen Filmtagen, wie ihre persönliche Geschichte, die Ideen für das Projekt formte, wie sie ihre Vorleserinnen fand und welche Aspekte hier bei der Umsetzung, Visualisierung und beim Schnitt wichtig waren.  

The original english language interview is also available.

Weiterlesen

„The Cancer Journals Revisited“ (2018)

Filmkritik: Der Dokumentarfilm „The Cancer Journals Revisited“ (OT: „The Cancer Journals Revisited“, USA, 2018) gehörte zu den stärksten Beiträgen der 31. Lesbisch Schwulen Filmtage 2020, das in diesen Zeiten ein Online-Programm zeigte. Die Regisseurin Lana Lin entdeckt filmisch, persönlich und reflexiv das Werk der Autorin Audre Lorde. 

Weiterlesen

Sieben Fragen an Aqsa Altaf

Interview: Im Gespräch mit der in Kuwait geborenen Filmemacherin Aqsa Altaf konnten wir mehr über ihren Film „One Small Step“, der im Internationalen Wettbewerb des 20. Landshuter Kurzfilmfestival lief, erfahren. Sie erzählt uns von der Entwicklung der Geschichte bis hin zur Realisierung und wie es sich anfühlt vor allem mit Kinderdarstellern zu arbeiten.

The original english language interview is also available. Weiterlesen

„Spoon“ (2016)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2016

Poster zum Kurzfilm „Spoon“
© Markus Kempken

Filmkritik: Auch der deutsche Filmemacher Markus Kempken (*1962) benutzt das Medium des Animationsfilms, um seine autobiographische Geschichte zu erzählen, welche auf den 27. Bamberger Kurzfilmtagen 2017 zu sehen war. Weiterlesen

“Der Spiegel” (1975)

der-spiegelAndrej Tarkowski – Spezial 5: Der vierte Film des russischen Regisseurs Andrej Tarkowski – “Der Spiegel” (OT: “Zerkalo ”, 1975, Russland) – passt in keine filmische Kategorie der damaligen Zeit und stieß beim Publikum und bei Kollegen auf ein hohes Maß an Ablehnung. Aus heutiger Sicht ist “Der Spiegel” fast ein Experimentalfilm, der vieles aus Tarkowskis eigenem Leben verarbeitet und das poetische Kino seiner Vorstellung zum Leben erweckt.

Weiterlesen