„Ralph reicht’s 2: Chaos im Netz“ (2019)

© The Walt Disney Company

Filmkritik: Der 52. abendfüllende Spielfilm aus dem Hause Disney, welches mittlerweile einen Marktanteil von 25% hält, war der 2012 erschienene Animationsfilm „Ralph Reichts“. Dieser sprach das Herz aller Retro-Gamer an, überzeugte mit seinem großen Herz und viel Humor und Anspielungen und gewann dafür den Oscar für den ‘Besten Animationsfilm’ auf der 85. Verleihung. So verwundert es nicht, dass es jetzt eine Fortsetzung gab: „Ralph reicht’s 2: Chaos im Netz“ (OT: „Ralph Breaks the Internet“, USA, 2019), welche es auch zu den 91. Oscars schaffte, aber gegen „Spiderman: A new Universe“ berechtigterweise nicht gewinnen konnte. Weiterlesen

Sieben Fragen an Jonathan Benedict Behr

Regisseur Jonathan Benedict Behr © Kristin Kumria

Interview: Im Gespräch mit dem in Stuttgart lebenden Filmemacher Jonathan Benedict Behr erfuhren wir mehr zur Entstehung seines Kurzfilms „Follower“, wie es war einen Film nur auf einer Smartphone-Oberfläche zu realisieren und ob er sich vorstellen kann, aus diesem Stoff auch einen Langfilm zu machen. Weiterlesen

„Follower“ (2018)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2018

Filmkritik: Der deutsche Kurzfilm „Follower“ aus der Hand von Jonathan Benedict Behr, der bereits auf der 5. Genrenale mit seinem Kurzfilm „Fremde“ überzeugen konnte, beweist, dass man es schaffen kann, einen ganzen Film nur auf einer Smartphone-Oberfläche spielen zu lassen und dabei eine klassische Home-Invasion-Geschichte zu erzählen.

Weiterlesen