“Meinungsaustausch” (2016)

Kurzfilm / Deutschland / Experimental Dokumentation / 2016

Filmkritik: Die beiden Regisseurinnen Sophie Linnenbaum und Sophia Bösch schufen den Experimental-Dokumentations-Kurzfilm “Meinungsaustausch” (AT: „Research Refugees“), der erschreckend und absurd amüsant zur gleichen Zeit ist. Weiterlesen

“True” (2016)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2016

© True Kurzfilm

Filmkritik: Der deutsche Thriller-Kurzfilm “True” des Regisseurs Simon Schneider, der auch am Drehbuch mitgeschrieben hat, fängt ein mögliches, wenn auch nicht technisch ausgereiftes Szenario ein, das in Anbetracht der verbreiteten Internetaffinität erschreckend echt wirkt. Weiterlesen

“Es war einmal in Deutschland” (2017)

© imdb

Filmkritik: Es fühlt sich so an, als ob alle historisch relevanten Themen des 20. Jahrhunderts aus Deutschland schon verfilmt wurden. Besonders über den Nationalsozialismus und über die DDR wurde viel auf die Leinwand gebracht. Aber ab und zu überraschen deutsche Produktionen mit unbekannteren Themen wie das Drama “Elser” (2015). Was den neuen Film von Sam Garbarski – “Es war einmal in Deutschland” (Deutschland, Luxemburg, Belgien, 2017) – aber besonders macht, ist nicht nur das weitgehend unbekannte Thema, sondern die Gestaltung eines ernsten Themas als Komödie.

Weiterlesen

“Kartoffelsalat – Nicht fragen!” (DE, 2015)

© take 25 Pictures GmbH

© take 25 Pictures GmbH

Filmkritik: Es gibt auf der Welt viele schlechte oder schlecht gemachte Filme. Gerade im Horrorgenre und im B-Sektor finden sich einige Perlen. Die Sharknado-Trilogie (2013-2015, 2016 erscheint der vierte Teil) sticht mit seiner miesen Qualität hervor, kann dabei aber meistens noch gut unterhalten. Das liegt daran, dass sich diese Art Filme oft selbst nicht zu ernst nehmen. Der Spaßfaktor bleibt aber bei dem deutschen Film “Kartoffelsalat – Nicht fragen!” auf der Strecke, da er zu viel erreichen will und mit altbackenem Humor zu überzeugen versucht. Dafür wird ihm eine ganz seltene Ehre zuteil. Auf dem Imdb Bottom Charts belegt er den Platz 1 mit einer Wertung von 1,1 als schlechtester Film aller Zeiten! Filme wie “Daniel, der Zauberer” (2004, Platz 19) oder “Alone in the Dark” (2005, Platz 71) von Uwe Boll haben dagegen keine Chance.

Weiterlesen