Acht Fragen an Joshua Long

Interview: Im Gespräch mit dem Regisseur Joshua Long erfuhren wir mehr über seinen Kurzfilm „Post Mortem Mary“, welcher das 20. Landshuter Kurzfilmfestival mit eröffnet hatte, welche Inspiration ihn dazu führte und ob es davon auch eine Langfilmvariante geben wird.  

The original english language interview is also available. Weiterlesen

„Polaroid“ (2018)

Filmkritik: Der norwegische Regisseur Lars Klevberg konnte 2015 mit seinem Kurzfilm „Polaroid“ die Horrorfangemeinde für sich begeistern. Mit einer großen Verzögerung kam nun die Langfilmvariante und damit sein Spielfilmdebüt in die Kinos: „Polaroid“ (OT: „Polaroid“, Norwegen, 2018). Damit reiht er sich ein in eine Reihe von Regisseuren wie David S. Sandberg und Jennifer Kent, die aus ihren Kurzfilmen erfolgreiche Langfilme machen durften. Weiterlesen

Ausstellung “Stefanie Moshammer . Not just your face honey” (C/O Berlin)

7.7.-22.9.2018 / C/O Berlin / Eintritt 10 €

Carnalist, 2015 © Stefanie Moshammer . a.d.S. I Can Be Her

Ausstellungsbericht: Die momentane, dritte Ausstellung im Amerika-Haus neben den Polaroid-Ausstellungen “Wim Wenders. Sofort Bilder” und “Das Polaroid Projekt” zeigt die Gewinnerin des “C/O Talent Awards”. Die Schau “Stefanie Moshammer. Not just your face honey” zeigt Bilder Amerikas, die weit entfernt von Kitsch das amerikanische Lebensgefühl einfangen.

Weiterlesen

Ausstellung “Das Polaroid Projekt” (C/O Berlin)

7.7.-22.9.2018 / C/O Berlin / Eintritt 10 €

Ausstellungsbericht: Passend zu der Ausstellung “Wim Wenders. Sofort Bilder” im Erdgeschoss präsentiert das C/O Berlin auf der zweiten Etage die Ausstellung “Das Polaroid Projekt”, welche wunderbar zeigt, wie man dieses spezielle Medium auch künstlerisch einsetzen kann. Weiterlesen

Ausstellung “Wim Wenders. Sofort Bilder” (C/O Berlin)

7.7.-22.9.2018 / C/O Berlin / Eintritt 10 €

Wim Wenders. Sofort Bilder

Ausstellungsbericht: Der deutsche Filmemacher Wim Wenders (*1945) gewann mit Filmen wie “Der Himmel über Berlin” (1987) über die Jahre ein treues Publikum und startete in diesem Jahr gleich mit zwei Filmen in den deutschen Kinos (“Papst Franziskus”, “Grenzenlos”). Für Freunde seiner Arbeit, die vor allem auch die Zusammenarbeit mit Peter Handke (*1942) wie in “Die Schönen Tage von Aranjuez” (2016) schätzen, gibt es zur Zeit noch mehr Wim Wenders. Im Fotografiemuseum C/O Berlin kann man noch bis fast Ende September die BIlderschau “Wim Wenders. Sofort Bilder” sehen. Weiterlesen

Ausstellung “Ren Hang” (Museum der Bildenden Künste, Leipzig, 2017)

27.10.2017 – 07.01.2018 / Museum der bildenden Künste Leipzig / 10 €

Ren Hang, Privatbesitz, © Nachlass Ren Hang

Ausstellungsbericht: Auf der obersten Ebene des Museums der Bildenden Künste (MDBK) in Leipzig kann man noch bis zum 7. Januar 2018 die Sonderausstellung des 2017 verstorbenen, chinesischen Fotokünstlers Ren Hang (1987-2017) besuchen. Weiterlesen

Ausstellung und Katalog “The Family of Man” (Clervaux, 2017)

Katalog von The Museum of Modern Art, New York, 1955

Schloss Clervaux / Dauerausstellung / Clervaux (Luxemburg) / 2017  / Mi-So 12/18 Uhr / 6 €

© Museum of Modern Art, New York

Ausstellungsbericht und Buchkritik: In der luxemburgischen Stadt Clervaux im Norden des Landes haben drei Museen im Schloss ihr zuhause gefunden. Eine der drei Ausstellungen ist die Fotoausstellung “The Family of Man”, welche zum Weltdokumentenerbe erklärt wurde. Ursprünglich wurde die Schau für das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) konzipiert, ist aber dauerhaft seit 1994 im Schloss Clervaux installiert, einem der vielen erhaltenen Schlösser und Burgen des kleinen, europäischen Landes. Weiterlesen