“Dead Reckoning” (2017)

Kurzfilm / Österreich / Animation / 2017

Filmkritik: Auf den 28. Bamberger Kurzfilmtagen lief der Experimental-Kurzfilm ”Dead Reckoning” des österreichisch-britischen Gespanns Paul Wenninger und Susan Young. Mit seiner grandiosen Machart und der ihm innewohnenden Geschichte fiel der Kurzfilm unter den Beiträgen auf und blieb im Gedächtnis. Weiterlesen

“Megatrick” (2017)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2017

Filmkritik: Anne Isensees “Megatrick” gehört zu jenen kleinen Filmen (wie auch “Myself Universe”), welche das Publikum mit einer stimmigen Inszenierung und einer gut platzierten Pointe stets begeistern. Kein Wunder also, dass es auf vielen Festivals zu sehen war, darunter auch dem 19. Landshuter Kurzfilmfestival und dem 30. Filmfest Dresden. Weiterlesen

“Flots Gris” (2016)

Kurzfilm / Kanada / Fiktion / 2016

Filmkritik: Auf dem 30. Filmfest Dresden 2018 lief eine kleine Retrospektive der kanadischen Filmemacherin Joëlle Desjardins Paquette und dort konnte man sehen, dass sich ihr fünfter Kurzfilm “Flots Gris” (ET: “Beyond Blue Waves”) wunderbar in ihr Œuvre einschmiegt. Der zweite Film der ‘Lagerhallen’-Trilogie erzählt mit starken Bildern von dem Verlust der Liebe.

Weiterlesen

“Child” (2016)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2016

Filmkritik: Der deutsche Animationsfilm “Child” tourte über viele Festivals darunter auch die 27. Bamberger Kurzfilmtage 2017 und das 29. Dresdner Filmfest 2017.  Aus der Hand des Regisseurs und Zeichners Iring Freytag entstand ein solider Kurzfilm, der keine neue, aber eine handwerkliche gut gemachte Geschichte erzählt. Weiterlesen

“-1” (Minus One) (2016)

Kurzfilm / Griechenland / Fiktion / 2016

Filmkritik: Die griechische Regisseurin Natassa Xydi (*1978) schuf zusammen mit ihrem Co-Drehbuchschreiber Manos Papadakis mit ihrem Kurzfilm “-1 (Minus One)” (OT: “Μείον Ένα”) ein melancholische Coming-of-Age-Geschichte, welche zugleich ein treffsicheres Portrait einer verunsicherten Gesellschaft ist.

Weiterlesen