„Nikotyna“ (2018)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2018

Filmkritik: Im Nationalen Wettbewerb des 30. Filmfest Dresden 2018 lief der Kurzfilm „Nikotyna“ der in Polen geborenen Filmemacherin Ewa Wikieł. Der Film schafft es mit wenigen Worten und einer ausdrucksstarken Hauptdarstellerin eine vergangene Zeit in Polen und ein authentisches Lebensgefühl nachzuzeichnen. Weiterlesen

“The First Purge” (2018)

Filmkritik: Vor fünf Jahren entstand mit „The Purge“ der Auftakt zu einer Horrorfilm-Reihe, welche von Beginn nicht auch das Politische gescheut hat. Mit dem vierten Teil – „The First Purge“ (OT: „The First Purge“, USA, 2018) gehen der Drehbuchschreiber James DeMonaco (Regisseur der ersten drei Filme) und Regisseur Gerard McMurray noch einen Schritt weiter und machen aus dem Film mehr ein politisches Drama als einen Horrorfilm, als was die Reihe begann. Weiterlesen

“Parks and Recreation – Das Grünflächenamt” (Staffel 1, 2009)

Serienkritik: Ursprünglich nur als kleiner Ableger der Serie “The Office” geplant, entwickelte sich “Parks and Recreations” zu einer eigenen ständigen Serie, die hier in Deutschland zeitweise unter dem Titel “Das Grünflächenamt” lief. Sie gewann weltweit viele Fans vor allem durch ihren gesellschaftskritischen Humor und ihre bekannten Gesichtern. Die erste Staffel erschien mit nur sechs Folgen im Jahr 2009. Weiterlesen

“The Party” (2016)

Kurzfilm / Irland / Fiktion / 2016

Poster des Kurzfilms Filmkritik: Als einer der 15 Kurzfilme der europäische Kurzfilmtour “Short Matters!”, ebenfalls zu sehen auf dem 30. Filmfest Dresden 2018, überzeugte “The Party” der Regisseurin Andrea Harkin mit einer kraftvollen Geschichte, Schonungslosigkeit und als Zeitdokument. Weiterlesen

Im Staatsschauspiel Dresden: In seiner frühen Kindheit ein Garten

Aufführungsbericht: Christoph Hein schreibt nicht nur tolle Romane und Erzählungen, sondern auch Dramen. Trotzdem entscheidet sich Regisseurin Friederike Heller dazu, einen Roman von ihm für die Bühne umzuarbeiten. „In seiner frühen Kindheit ein Garten“ erzählt von den Eltern eines RAF-Terroristen, der erschossen wurde. Unter welchen Umständen, ist unklar. Die Eltern nehmen den Kampf um die Wahrheit auf.

kindheiteingarten_008_web_fotosebastianhoppe

Birte Leest; als Ehepaar Zurek: Hans-Werner Leupelt, Christine Hoppe; Moritz Kienemann; Philipp Grimm (v.l.n.r.) © Sebastian Hoppe

Weiterlesen

“The Party” (2017)

Filmkritik: Seit Jahren liefert uns die britische Regisseurin Sally Potter (*1949) Filme aus verschiedensten Epoche wie der auch im viktorianischen England spielende “Orlando” (1992) und den in den 60er Jahren angesiedelten “Ginger & Rosa” (2012). Dabei erzählt sie persönliche Geschichten und stellt diese gern in einen historischen Kontext. So auch in ihrem neuesten Film “The Party” (OT: “The Party””, Großbritannien, 2017), der nicht nur mit seiner Kürze überrascht, sondern mit seiner wunderbaren Mischung aus Emotionen und wichtigen, aktuellen Themen. Weiterlesen